Hart erkämpfter Auswärtssieg

Die Herren des TV-Rheinbach haben am Dienstag Abend einen wichtigen Auswärtssieg in Windeck errungen.

Das Heimteam des TSV G. Windeck ging zwar mit einer fulminanten Leistung mit 2:0 nach Sätzen in Führung, aber die Rheinbacher Herren haben Moral bewiesen und kämpften sich zurück ins Spiel.

Windeck gewann die beiden ersten Sätze jeweils deutlich mit 25:19, auch dank ihrer starken Außenangreifer, die immer wieder entscheidende Angriffe durchbringen konnten.

Im dritten Satz kamen die Rheinbacher endlich besser ins Spiel. Bei jetzt besserer eigener Abwehr konnte unser Steller Dennis Paulig die Angreifer besser einsetzen. So kamen die eigenen Angriffe, besonders von Thomas Schiel über Außen und von Ilia Brykin über die Diagonale, vermehrt erfolgreich durch. Ein weiteres wichtiges Element zum Erfolg, war der stabiler werdende Block auch in der Mitte von Dominik Blitsch und Frank Westerholt, der immer wieder Angriffe von Windeck vereiteln konnte.

Am Ende konnten die Rheinbacher den Dritten und Vierten Satz für sich entscheiden mit 19:25 und 22:25. Den entscheidenden fünften Satz gewannen unsere Herren auch noch knapp mit 13:15. Ein Erfolg mit dem nach den ersten beiden Sätzen kaum noch zu rechnen war, doch ein Spiel endet immer erst nach drei Gewinnsätzen und man sollte vorher nie aufgeben. Die Herren bewiesen dies einmal mehr und haben bis zum Schluss gekämpft und verdient gewonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.