Das 10. Spiel. Der 8. Sieg!

Die Mixed-Mannschaft von TV Rheinbach empfing am Freitag, den 6. März die Spieler vom Bonner TV IV (Keule Poppelsdorf).
Mit vier Damen und sieben Herren trat gut gelaunt und motiviert TV Rheinbach in der Halle am Sürster Weg an. Und nun startete die Jagd nach den nächsten Punkten für die Tabellenführung.

Locker startete die Mannschaft mit drei Damen und drei Herren in den ersten Satz. Leider entwickelte sich der erste Satz nicht positiv für TV Rheinbach. Die Gäste bauten sofort Druck auf und ließen der Heimmannschaft keine Chance ihr eigenes Spiel aufzubauen. Aber abhaken, der nächste Satz wird besser. Und tatsächlich nach den Umstellungen auf dem Feld lief es. Auch wenn sich zwischendurch die bekannten Fehler einschlichen, konnte die Heimmannschaft den Satz an sich reißen. Nun stand es 1:1 (10:25; 25:18) in den Sätzen.

Und wieder ließ man den Gegner im dritten Satz vorbei ziehen. Die Mixed-Mannschaft arbeitete zusammen an den Fehlern und besserte sich deutlich. Doch der Gegner trat sicher und mit starken Aufgaben heran, somit musste die Heimmannschaft den Satz mit 18:25 abgeben. Auf der „Siegerseite“ angekommen, war die Mannschaft immer noch „gut drauf“ und vor allem motiviert den Satz zu holen. Mit einer „Experiment“-Aufstellung ging man auf das Feld und kämpfte um jeden Punkt. Je greifbarer der Satzgewinn war, desto heißer wurde die Stimmung in der Halle. Und siehe da, die Mühe zahlte sich aus. 25 zu 23 – knapp, aber gewonnen!

Auch nach der Pause war das Team mit Kopf und Seele auf dem Feld. Und Volleyball wäre nicht Volleyball, wenn nicht alles möglich wäre, bis der letzte Punkt gespielt ist. Man nahm den positiven Schub aus dem letzten Satz und setzte die Gäste gut unter Druck. Kurzzeitig schlichen sich wieder die Fehler im Team ein, welche der Gegner versuchte auszunutzen. Doch der Plan ging nicht auf und TV Rheinbach gewann das zehnte Spiel in der Saison 19/20.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.