Herren beenden durchwachsene Saison auf dem zweiten Tabellenplatz

Platz 2 hört sich ja erstmal gar nicht so schlecht an, so recht zufrieden konnte die männliche Volleyball Vertretung des TV Rheinbach mit dem Saisonverlauf aber nicht sein. Vor allem da man als amtierender Meister in die Saison ging.Sehr gut gelang Anfang Oktober der Start (3 Siege gegen u.a. die Mitfavoriten aus Ösinghausen und Windeck), doch schlich sich nachfolgend der Schlendrian ein: Beim am Ende drittplatzierten KT 43 aus Köln kann man mal verlieren (1:3), aber folgende unnötige (aber spielerisch verdiente) Niederlagen in Bonn (1:3) und zuhause gegen DJK Wiking Köln (2:3) ließen früh alle Hoffnung auf eine Titelverteidigung schwinden.

Da der große Mitfavorit aus Groß-Ösinghausen jedoch auch einige unerwartete Federn ließ, kam es Ende März zum entscheidenden Aufeinandertreffen der beiden dominierenden Teams. Leider erwischten die Rheinbacher fast durch die Bank einen rabenschwarzen Tag, so dass das 0:3 die Leistung beider Teams gut widerspiegelte.

Alle restlichen Saisonspiele wurden von den Rheinbachern gewonnen, um am Ende noch ganz oben an der Tabellenspitze zu trohnen musste man allerdings auf zwei Ausreißer der TB Groß-Ö. hoffen, die sich nicht bewahrheiteten.

Am Ende blieb ein 2. Platz mit 10 Siegen aus 14 Spielen, 2 Punkte hinter dem neuen Meister aus Groß-Ösinghausen, dem hiermit herzlich gratuliert werden soll.

Zu einem versöhnlichen Saisonabschluss kann es noch durch den Pokalwettbewerb komen: Bereits am 23.05. kommt es in Eschmar zum Finalspiel im Bezirkscup, ehe nur 2 Tage später das Saisonhighlight beim DVV Cup in Chemnitz auf dem Programm steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.