Schlechteste Saisonleistung – RTV geht in Ösinghausen unter

Mit einer ganz schwachen Leistung kamen die Rheinbacher Volleyball Herren beim Spitzenspiel in Langenfeld gegen den TB Groß-Ösinghausen mit 3:0 (25:21, 25:19, 25:20) unter die Räder. Zwar suggerieren die Satzergebnisse ein Spiel halbwegs auf Augenhöhe, aber lediglich Angabenserie zum Satzende machten die Abschnitte auf dem Spielberichtsbogen respektabel.Der RTV konnte nur 7 Leuten aufbieten, doch reiste man durch das starke Spiel vor einer Woche gegen den KT 43 Köln voller Selbstbewusstsein an. Begann der erste Satz noch vielversprechend ausgeglichen, zeigten sich mit fortlaufendem Satzverlauf immer mehr die Schwächen im eigenen Angriff und die gute Blockarbeit des TB. Im zweiten Satz startete man stark und konnte schnell mit 4 Punkten in Führung gehen, ehe man erneut im Angriff total den Faden verlor und Punkt um Punkt abgab, um dann wieder einem Rückstand hinterherzulaufen. In Satz 3 war frühzeitig klar, dass das Team des RTV heute nicht in der Verfassung war Punkte mitzunehmen. Ein kurzes Aufbäumen zum Schluss war nur Ergebniskosmetik.

Ein starkes Spiel erwischte auf Seiten der Rheinbacher Mittelblocker Phillip. Auch Zuspieler Dennis (mit guten Angaben) und der auf der ungewohnten Libero-Position eingesetzte Helmut konnten zumindest Normalform erreichen. Ein Totalausfall war leider Spielertrainer Benedikt im Außenangriff: Mäßige Annahme, kein Block, erschütternd schlechter Angriff und schwache Quote bei der Angabe. Nach dem Spiel stand ihm die Enttäuschung über seine eigene Leistung ins Gesicht geschrieben und er war für keinen Kommentar zu haben.

Glückwunsch an den TB Groß-Ösinghausen zu einem verdienten Sieg gegen einen leider schwachen RTV. Bereits nächste Woche geht es weiter in Waldbröl und kurze Zeit später steht das Pokalhalbfinale in Bonn an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.