Jagd auf die Spitze verschoben

In Bonn erlebte die Rheinbacher Herrenmannschaft zuletzt eine enttäuschende Niederlage. Nun wollte man mit 3 Punkten wieder an den thronenden ersten Platz, den KT 43 Köln, herankommen.
Dazu lud man sich DJK Wiking Köln in die Turnhalle Sürster Weg ein.
Im Hinspiel schlug man die Gäste aus dem Kölner Norden noch mit 3:1.
Doch konnte man davon ausgehen, dass dies kein einfaches Spiel werden würde.

Der erste Satz startete gut für die Rheinbacher, jedoch konnte man die Führung nicht in etwas Verwertbares umwandeln. Die Kölner Gäste stellten starke Blocks und gewannen den Satz am Ende mit 22:25.

Nach einem Wechsel in der Aufstellung kam neuer Schwung ins Spiel der Mannschaft. Man ließ die Kölner früh hinter sich und dass es am Ende des Satzes nur 25:16 ausging, war einer letzten Anstrengung der Gäste zu verantworten.

Der dritte Satz war dann bezeichnend für das gesamte Spiel. Nachdem die Rheinbacher Mannschaft ein kleines Polster an Punkten aufgebaut hatte,
kämpften sich die Gäste wieder stark heran und gewannen den Satz dann knapp mit 26:28. Zusätzlich mussten die Rheinbacher den Verlust von Benedikt Immekus verkraften, der nach einem Angriffsschlag unglücklich auf dem Fuß eines Mitspielers landete, umgeknickte und nicht weiterspielen konnte.

Über diesen Verlust kämpften sich die Herren tapfer hinweg. Angetrieben von einem starken Ilia Brykin, der mit seinen Sprungangaben viel Druck auf den Gegner aufbaute und auch in der Verteidigung viele Bälle herausfischen konnte. So wurde den Kölnern das Spiel der Rheinbacher aufgezwungen und sie gewannen den Satz mit 25:19.

Ein Punkt war also schonmal sicher. Nun wollte der Zweite erkämpft werden. Wieder gingen die Hausherren in Führung und nahmen diese mit in den Seitenwechsel. Doch die Kölner waren an diesem Abend mental besser aufgestellt. Nach einem Zwischenstand von 13:13 beendete der DJK Wiking mit den letzten beiden Punkte humorlos das Spiel.

Am Ende war man mit einem Punkt nicht glücklich, hatte man doch gespürt, dass in diesem Spiel für einen phasenweise starken Rheinbacher TV mehr drin gewesen wäre. Das nächste Spiel des Rheinbacher TV wird am 19. Februar beim TSV Germania Windeck stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.