Fazit: Schade!

Die Damenmannschaft begab sich am 17. Januar zu ihrem ersten Spiel im neuen Jahr mal wieder nach Köln.

 

Ziel war es wie immer einen Sieg mit nach Hause zu nehmen, allerdings kannte man den Gegner (SV Weiden) noch nicht. Eine erste Einschätzung war nur aus den Ergebnissen der vorherigen Spieltage möglich. Fazit: machbar! 

Der erste Satz begann etwas holprig. Die Damen brauchten eine Weile um die Nervosität auf dem Spielfeld abzuschütteln und ins Spiel zu finden. Dadurch gingen einige Punkte verloren und der Satz endete mit 25:16 für den SV Weiden. Neuer Satz, neues Glück! Und tatsächlich überraschten die Damen vom TV Rheinbach die Gegner mit starken Aufschlagsserien und setzten die Damen von SV Weiden mit guten Angriffen unter Druck. Dies wurde mit dem Satzgewinn (25:19) belohnt. Im nächsten Satz setzte man weiterhin auf die gewonnene Sicherheit und holte so den nächsten Satz mit 25:23 nach Hause. Mit diesem knappen Satzergebnis gewann auch der SV Weiden wieder an Zuversicht und startete hochmotiviert in den vierten Satz.

 

Durch den hohen Druck schlichen sich bei den Rheinbacher Damen immer mehr Fehler ein, Angaben und Angriffe wurden verschlagen. Dies nutzten die Damen von SV Weiden aus und entschieden den Satz mit 25:19 für sich. Trotz motivierender Worte in den Auszeiten kamen die Damen nicht mehr richtig ins Spiel. Viele kleine Fehler zogen sich durch den entscheidenden fünften Satz, sodass auch dieser (15:8) an die gegnerische Mannschaft ging.

 

Alles in allem gab es viele Eigenfehler des RTV, welche beim Umziehen und auf der Rückfahrt analysiert wurden. Es gibt nun ein paar weitere Arbeitspunkte für das Trainerteam der Damen, aber der Ehrgeiz weiterhin viele Punkte zu holen ist ungebrochen! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.