Eindeutiger Sieg trotz Schwächen

Am 18.12.2018 trat die Herrenmannschaft des RTV zu ihrem letzten (Heim-)Spiel des Jahres an. Die Mannschaft des SG Sieglar/Spich, die zurzeit sechste in der Tabelle sind, wehrte sich, konnte jedoch
keinen Satz gewinnen.

Im ersten Satz zeigten sich die Gegner bereits als widerstandsfähig. Der RTV ging bis zu einem Punktestand 24:15 deutlich in Führung. Nach einigen Eigenfehler, während des Satzpunktes des RTV, konnte sich der SG Sieglar/Spich noch einmal aufrappeln und kam ins Spiel zurück. Sie mussten sich jedoch mit 25:21 geschlagen geben, nachdem die Spieler des RTV in der Auszeit noch einmal zusammenkamen und von ihrem Trainer gepusht wurden.

Der zweite Satz startete ähnlich wie der Erste. Der RTV kam gut ins Spiel, der Block von Sieglar/Spich stand jedoch die meiste Zeit genau richtig, sodass die Angriffe, vor allem über die Mitte, beinahe unmöglich waren. Über die Außenangreifer kamen sie wieder besser durch. Diesen Satz entschied der RTV deutlich mit 25:17 für sich.

Im dritte Satz fing der SG Sieglar/Spich an sich zu wehren. Mit grandios stehendem Block des SG und schlecht stehender Sicherung des RTV gingen viele Punkte an den Gegner. Der RTV kam schließlich besser durch und es wurde noch einmal richtig spannend zum Schluss. Die Zuschauer fieberten mit, als der RTV und der SG Sieglar/Spich zum Ende hin um jeden Punkt kämpften. Hier zeigten die RTV Herren das bessere Durchhaltevermögen und die stärkeren Nerven und beendeten den Satz mit 28:26.

Alles in allem gab es viele Eigenfehler des RTV, aber nichtsdestotrotz zeigten sie, warum sie so weit oben in der Tabelle stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.