Spielgewinn mit anfänglichen Schwierigkeiten

Da die Saison für uns bisher recht erfolgreich verlief, sollte das Spiel gegen den Tabellenvorletzten SG Sieglar/Spich nicht unbedingt ein großes Problem darstellen. Seit geraumer Zeit kommt es jedoch vor, dass wir gerne mal für den einen oder anderen Satzgewinn etwas länger brauchen. Auch dieses Mal sind wir uns in dieser Beziehung zumindest weitestgehend treu geblieben, was nicht zuletzt auch daran lag, dass wir verletzungsbedingt das Spiel nur mit einem minimalen Mannschaftskader antreten konnten.

 
Nachdem fünf Minuten nach der Halleneröffnung keine gegnerische Mannschaft in Sichtweite war, begann der Abend zunächst mit der allgemeinen Erkenntnis, dass die Halle im Nachbarort wohl die richtige Adresse sein musste. Die kleine Verspätung nahm uns der Gegner glücklicherweise nicht übel, so dass das Spiel noch einigermaßen rechtzeitig beginnen konnte.
 
Der Erste Satz: Naja. Mit einem starken Start liessen sich 12 Punkte mit einer guten Führung herausspielen, bis wir plötzlich in ein Loch fielen und so gut wie gar nichts mehr klappte. Mit 16 Punkten mussten wir infolgedessen den Satz unter der Rubrik „wir spielen uns dann erst mal warm“ gegen einen druckvoll spielenden Gegner abgeben.
 
Es folgte ein recht ausgeglichener zweiter Satz, den wir, besonnen auf unsere kämpferischen Stärken und der guten konstanten Leistung von Diagonalspieler Ilia Byrkin, mit zwei Punkten Vorsprung knapp für uns verbuchen konnten.
 
Auch im dritten Satz gab es phasenweise kleinere Tiefs, eine insgesamt jedoch gute Annahmeleistung, insbesondere auch von Mittelangreifer (!) Dominik Blitsch, gepaart mit soliden Angriffen, brachte einen erneut knappen Satzgewinn, diesmal mit drei Punkten Vorsprung.
 
Im vierten Satz hatten wir dann endgültig zu unserer gewohnten Leistung zurück gefunden, so dass wir mit 25:17 das Spiel schlussendlich zu unseren Gunsten entscheiden konnten.
 
Der 2. Tabellenplatz in der Landesliga ist uns damit vorerst sicher. Die nächste Herausforderung, der Tabellenerste TB Gross-Ösinghausen, steht in Kürze an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.