Herren: 3:1 Arbeitssieg

2016-03-15-Uckerath
Wer bekommt die besten Haltungsnoten bei der Angriffssicherung?

Uckerath, 15.03.2016
Die Erkenntnis, dass die Gegner in der BFS-Bezirksliga nicht im Vorbeigehen und ohne Anstrengung locker abgefertigt werden können, musste an diesem Abend erst mal reifen. Unsere üblichen Startschwierigkeiten im ersten Satz waren auch gegen den TV Uckerath wieder präsent und vor allem dauerten sie länger als sonst. Der Gegner begann stark und setzte uns mit guten Aufschlägen gehörig unter Druck.

Aus einer unsicheren Annahme heraus war es für unseren Zuspieler Dennis schwierig, präzise und für die Angreifer gut verwertbare Pässe zu stellen. Und so häuften sich unsere Fehler, weil der Gegner einen guten Block und eine gut organisierte Feldabwehr stellen konnte und Punkt um Punkt durch druckvolle Gegenangriffe sammelte. Da wir zu diesem Zeitpunkt nicht in der Lage waren, die Fehlerquote zu minimieren, ging der erste Satz mit 16:25 deutlich verloren.

Deutlich, aber wie immer sachlich und lösungsorientiert war dann auch die Ansprache von Trainer Bene, der darauf hinwies, nicht zu hektisch zu agieren und mit Einsatz und Konzentration die Fehler zu minimieren. Dies gelang im zweiten Satz dann auch viel besser als vorher. Die Annahme stabilisierte sich, die Genauigkeit in Zuspiel und Angriff konnte gesteigert werden, es wurden keine Punkte mehr durch direkte Aufschlagfehler verschenkt. Dies gab uns die notwendige Sicherheit und in der Folge gab es immer mehr erfolgreiche Aktionen in Angriff, Block und Abwehr. Durch den erhöhten Druck konnte auch der Gegner seine im ersten Satz gezeigten Stärken nicht mehr ausspielen. Kontinuierlich konnte die Leistung in allen Spielelementen gesteigert werden, hinzu kamen nun auch spektakuläre Aktionen in Abwehr und Block, die zusätzlich für Sicherheit und Selbstvertrauen sorgten. Und so konnte Satz zwei klar zum 1:1 gewonnen werden.

In den Sätzen 3 und 4 ging es ähnlich weiter mit konstantem und druckvollen Spiel, der gut aufgelegte Spielmacher Dennis konnte seine Angreifer wirkungsvoll in Szene setzen und so sorgten diese mit harten und platzierten Angriffsschlägen für schnelle Punkte. Zudem stand der Block sicher und ließ die gegnerischen Angreifer verzweifeln. Letztlich wurde es eine klare Angelegenheit und die nächsten 3 Punkte auf dem Weg zur Meisterschaft waren eingefahren.

3:1 (16:25, 25:14, 25:11, 25:10)

Es spielten: Alexander, Bene, Daniel, Dennis, Dominik, Frank, Helmut, Ilya, Thomas

Hier geht’s zu den Bildern vom Spiel gegen den TV Uckerath.

Und hier das Video vom Spiel

2 Gedanken zu „Herren: 3:1 Arbeitssieg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.